Fördermaßnahmen

Fördermaßnahmen

Der Förderverein hat seit 1981 alle zwölf romanischen Kirchen unterstützt und sich an den hier aufgeführten Maßnahmen finanziell beteiligt.

Durch Mitgliedsbeiträge und Spenden sind mehr als 8 Mio Euro eingegangen, die alle für die Kirchen verwendet wurden.

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Maßnahmen in den einzelnen Kirchen.

 

 


St. Andreas

Restaurierung der Wandmalereien in den nördlichen Seitenschiffkapellen und Errichtung einer neuen Orgel, im Machabäerchor und im Marienchor 12 Fenster nach Entwürfen von Professor Markus Lüpertz.

 


St. Aposteln

Ausmalung des Trikonchos durch Hermann Gottfried und Installation von Scheinwerfern zur Anstrahlung des Westturrns

 


St. Cäcilien

Instandsetzung des Außenbaus und Restaurierung von Reliquiaren

 


St. Georg

Wiederherstellung der Südportalanlage, Erwerb eines Mosaikbildes von Johan Thorn Prikker, Restaurierung von Objekten der historischen Ausstattung und Einrichtung einer Schatzkammer

 


St. Gereon

Fenster nach Entwürfen von Georg Meistermann und Wilhelm Buschulte sowie Restaurierung gotischer Fenster, Restaurierung eines Kruzifix aus Alabaster von Jeremias Geisselbrunn, Errichtung einer neuen Orgel

 


St. Kunibert

Wiederaufbau des Westbaus, Zimbelglockenspiel, Errichtung der Orgel, Schatzhaus im Westbau.

 


St. Maria im Kapitol

Fenster in Dreikonchenanlage, Seitenschiffen und Obergaden, Errichtung der Orgel auf dem Renaissance-Lettner, Restaurierung des Cucifixus dolorosus und Beihilfe zum Erwerb eines Fastentuches von Martha Kreutzer-Temming.

 


St. Maria Lyskirchen

Chorfenster nach Entwurf von Hans Lünenborg, Altarretabel, Restaurierung von drei Altarbildern. Unterstützung beim Neuguss einer Glocke.

 


Groß St. Martin

Restaurierung und Verlegung des Mosaikbodens, Deckel für den romanischen Taufbrunnen, Glasfenster in der Ostkonche von Hermann Gottfried, Tabernakel

 


St. Pantaleon

Glasfenster nach Entwürfen von Paul Weigmann und Dieter Hartmann, Malereien an der Langhausdecke von Dieter Hartmann, Einrichtung eines Lapidariums im Westwerk, Umsetzung der beiden mittelalterlichen Schreine aus der Schatzkammer ins Langhaus, Restaurierung von zwei Tafelgemälden und sieben Barockfiguren. Wiederherstellung des barocken Reliquienumganges und Präsentation von Schatzkunst (Beihilfe).

 


St. Severin

Chorfenster und Westfenster nach Entwürfen von Paul Weigmann, Restaurierung von sechs Ölgemälden des Bruno-Zyklus (1753/54), Konservierung der Epitaphien, Restaurierung der Wandgemälde in Sakristei und Krypta, Konservierung des Chorgestühls, Restaurierung von Metallarbeiten, Einrichtung einer Schatzkammer im Untergeschoss des nördlichen Chorturmes und Präsentation des Kirchenschatzes in den historischen Schatzschränken, Einrichtung eines Sacrariums in der Südkrypta zur Aufnahme der Textilien aus dem Severinusschrein. Zuschuss zur Erweiterung der Orgel.

 


St. Ursula

Fenster im südlichen Querschiff nach Entwurf von Wilhelm Buschulte, Restaurierung der Skulptur des Christus im Elend (15. Jahrhundert), Konservierung der drei Sakristeischränke (16.-18. Jahrhundert), Restaurierung der Goldenen Kammer. Zuschuss zur Errichtung einer neuen Orgel auf der Südempore.