Vorstellung Jahrbuch 2020 in St. Gereon

V.l.n.r: Helmut Haumann, Vorsitzender; Dr. Gabriele Oepen-Domschky, Geschäftsführerin; Dr. Dominik Meiering, Pfr.; Claus Bachem, Verleger

Am Freitag, 9. Oktober 2020, wurde in St. Gereon das Jahrbuch des Fördervereins, Colonia Romanica XXXIV, 2020 der Presse vorgestellt. Pfr. Dr. Dominik Meiering, Verleger Claus Bachem, Geschäftsführerin Dr. Gabriele Oepen-Domschky und der Vorsitzende Helmut Haumann freuten sich über die gelungene Zusammenarbeit.

https://bachem.de/verlag/1662


 

Kirchenempfang in den romanischen Kirchen

Für unsere romanischen Kirchen in Köln suchen wir Menschen, die Gäste im Kirchenraum willkommen
heißen. Nähere Informationen finden Sie unter:

https://www.katholisch-in-koeln.de/ehrenamt/kirchenempfang/

 


 

Unser Leuchtturmprojekt „Fenster für die Ewigkeit“ in St. Andreas geht weiter

V.l.n.r. Vor dem neuen Peter von Mailand-Fenster in St. Andreas: Helmut Haumann, Vorsitzender, Prof. Markus Lüpertz, Pater Christoph J. Wekenborg OP, Pfr. Dr. Dominik Meiering.

Gestern am frühen Nachmittag (30.6.2020) hat der Förderverein Romanische Kirchen e.V. zur Pressekonferenz in St. Andreas eingeladen. Das erste von elf Fenstern für das Langhaus und die Vorhalle von St. Andreas, die der Künstler Prof. Markus Lüpertz entworfen hat, wurde den Medien- und Pressevertretern vorgestellt. Die Resonanz war sehr erfreulich. Damit geht das Leuchtturmprojekt „Fenster für die Ewigkeit“ weiter. In Zusammenarbeit mit der renommierten Firma Derix Glasstudios in Taunusstein, die auch die 2010 eingeweihten Fenster des Marien- und Machabäerchors angefertigt hat, sollen in zwei Jahren die Fenster für Vorhalle und das Langhaus entstehen. Spenden für die Fenster von Markus Lüpertz – ob große oder kleine – können gerne auf die bekannten Konten des Fördervereins überwiesen werden.

www.domradio.de/themen/kultur/2020-07-01/es-bleibt-fuer-die-ewigkeit-neue-kirchenfenster-von-markus-luepertz-st-andreas

Startschuss für Sanierung von St. Pantaleon

Mit dem Freiräumen einer Fläche für Baucontainer und Material begann Anfang April die Grundsanierung der romanischen Kirche St. Pantaleon am Weidenbach. Bis Ende 2023 sollen das Dach komplett erneuert, sämtliche Mauern saniert und diverse Fenster ersetzt werden. Den Hauptanteil der Baukosten von rund 12 Mio. Euro trägt das Erzbistum Köln. (Foto: Martin Lehrer)

www.sankt-pantaleon.de www.denkmaldienste.de

Verabschiedung von Vorstandsmitgliedern

Die Herren Rolf Domning, ehemaliger Kölner Stadtsuperintendent, sowie Bruno Hollweger, ehemaliges Vorstandsmitglied der Kölner Bank eG, wurden von unserem Vorsitzenden Helmut Haumann in der letzten Mitgliederversammlung im September d.J. verabschiedet. Er bedankte sich für die langjährige, engagierte Mitarbeit und wünschte beiden einen wohltuenden Ruhestand.


shemaleup.net