Mitglied werden  -  Datenschutzhinweise

Umgang mit Daten und Rechteinformationen nach Artikeln 13, 14 und 21 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

 

1. Nutzung von Quellen und Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten (Art. 4 Nr. 2 DS-GVO), die wir von Mitgliedern oder Interessenten für eine Mitgliedschaft erhalten haben. Relevante personenbezogene Daten sind vor allem die Stammdaten (Name, Vorname, Adresse, E-Mail-Adresse und andere Kontaktdaten, Bankdaten).

 

2. Zweck der Verarbeitung und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung personenbezogener Daten (i.S.v. Art 4 Nr. 2 DS-GVO) erfolgt in zur Verwaltung der Mitglieder und Interessenten für eine Mitgliedschaft, zum Beitragseinzug sowie zur Information der Mitglieder und der Unterbreitung von Angeboten für Führungen oder Exkursionen, wobei die Informationen und Angebote ausschließlich durch den Förderverein Romanische Kirchen Köln e. V. selbst erfolgen. Externe Angebote Dritter werden der schriftlichen Kommunikation mit den Mitgliedern ohne Zugriff der Anbieter auf die Mitgliederdaten beigefügt.


3. Einwilligungserklärung (Art. 6 Abs. 1 Buchst. a DS-GVO)

Soweit Sie uns eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (Bereitstellung von Informationen zu Veranstaltungen, Publikationen etc.) erteilt haben, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gegeben. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit wiederrufen werden. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DS-GVO, also vor dem 25. Mai 2018, uns gegenüber erteilt worden sind.


4. Gesetzliche Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DS-GVO)

Zudem unterliegen wir diversen rechtlichen Verpflichtungen, d.h. gesetzlichen Anforderungen. Verarbeitungen erfolgen dabei
- zur Erfüllung gesetzlicher Vorschriften (z.B. steuerliche Belange, amtliche Statistiken usw.)
- zur Erfüllung gesetzlicher Auskunftspflichten.

 


5. Speicherung von Daten

Soweit für die oben genannten Zwecke erforderlich, verarbeiten und speichern der  Förderverein Romanische Kirchen Köln e.V. und die Sparkasse KölnBonn die personenbezogenen Daten für die Dauer der Mitgliedschaft. Letzteres erfolgt nur, da der Schatzmeister des Vereins als Vorstand der Sparkasse KölnBonn bei der Speicherung von Daten auf das Informationstechnologiesystem der Sparkasse KölnBonn zurückgreift, um von dort die Mitgliederverwaltung durchführen zu können. Die Daten werden bei der Sparkasse KölnBonn getrennt von anderen Daten aufbewahrt. Ein Zugriff ist nur dem Schatzmeister und den Assistenten des Schatzmeisters möglich. Der Versand von schriftlicher Kommunikation des Vereins erfolgt über die externe Dienstleister, mit denen Verträge zur Auftragsdatenverarbeitung bestehen. Diesen wird hierbei jeweils die aktuelle Adressdatei zur Verfügung gestellt, die diese nach Versand löschen. Die Daten werden auch nicht zu anderen Zwecken als den Versand verarbeitet.

Die Sparkasse KölnBonn hat demnach keinen allgemeinen Zugriff auf die gespeicherten Daten und kann diese daher nicht für Werbe- oder Akquisitionszwecke oder dergleichen nutzen.
Darüber hinaus unterliegen wir verschiedenen Aufbewahrungs- und Nachweispflich-ten, die sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgaben-ordnung (AO) ergeben. Die Speicherfristen betragen danach bis zu zehn Jahre.
Schließlich beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die zum Beispiel nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) in der Regel 3 Jahre, in gewissen Fällen aber auch bis zu dreißig Jahre betragen können.


6. Datenschutzrechte

Jede betroffene Person hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DS-GVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Art. 20 DS-GVO. Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO i.V. m. § 19 BDSG).
Den Text der DS-GVO und des neuen BDSG finden Sie im Internet unter
www.datenschutz-grundverordnung.eu
dsgvo-gesetz.de/bdsg-neu/


7. Bereitstellungspflicht von Daten

Im Rahmen der Mitgliedschaft müssen Sie nur diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Begründung, Durchführung und Beendigung einer Mitgliedschaft erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel den Abschluss einer Mitgliedschaft ablehnen müssen oder eine bestehende Mitgliedschaft nicht mehr durchführen können bzw. beenden müssen.
Falls Sie mit der Weitergabe Ihrer Daten und deren Verarbeitung für den Versand von Einladungen und Informationen sowie Einzug der Mitgliedsbeiträge des Fördervereins Romanische Kirchen Köln e. V. durch Sparkasse KölnBonn und die externen Dienstleister nicht einverstanden sind, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. In einem solchen Falle müssen wir Ihre Mitgliedschaft ablehnen bzw. beenden.


8. Verantwortlichkeit/Ansprechpartner

Förderverein Romanische Kirchen Köln e. V.
Frau Dr. Gabriele Oepen-Domschky
Gülichplatz 1-3
50667 Köln
Tel. 0221-221-25302
romanik@koeln.de

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu zehn der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

Groß St. Marin

St. Georg

St. Severin

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanischen Kirchen St. Pantaleon und St. Gereon werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.
 
Interessenten melden sich bitte für St. Pantaleon unter 0221-31 66 55 oder sankt.pantaleon(at)outlook.de und für St. Gereon unter 0176-45621125 oder Thomas.Zalfen(at)erzbistum-koeln.de.