Jahrbuch  -  33, 2019

33, 2019

Colonia Romanica XXXIII, Bd. 33, 2019

St. Severin - Ein Blick hinter die Kulissen

Bis ins 4. Jahrhundert reicht die Baugeschichte der romanischen Kirche St. Severin zurück. In den Jahren 2014 bis 2017 wurden das historische Bauwerk und die wertvolle Ausstattung aufwendig restauriert. Der perfekte Anlass, um einmal genauer hinzuschauen und die bekannte Kirche neu zu entdecken.

Die aktuelle Ausgabe des Jahrbuchs „Colonia Romanica“ liefert eine fesselnde Bestandsaufnahme der Basilika in der Kölner Südstadt. Den aktuellen Forschungsstand präsentieren Restauratoren, Kunsthistoriker, Bauforscher und Liturgiewissenschaftler in spannenden Beiträgen. Ein einmaliger Blick hinter die Kulissen und in die bewegte Vergangenheit von St. Severin.

 


 

Joachim Oepen:

1100 Jahre Klerikergemeinschaft?

­Anno I. und die Gründung des Stiftes St. Severin

 

Birgitta Falk:

Neu betrachtet

Die Emailscheibe des heiligen Severin und die Reliquienschreine von St. Severin in Köln

 

Anna Pawlik mit Beiträgen von Marc Peez:

Gut gesichert

Das Gehäuse für den Schrein des hl. Severin

 

Andreas Odenthal:

Reliquien – Topgraphie – Liturgie

St. Severin als sakraler Raum im Mittelalter

 

Andreas Odenthal:

„itur in nigris ad matutinas“

Zu spätmittelalterlichen Libelli des Gottesdienstes an St. Severin

 

Friederike Kopp:

Die geknoteten Beine Christi in St. Severin

Neue Erkenntnisse zur Restaurierungsgeschichte einer Wandmalerei des Zackenstils

 

Maren Lüpnitz:

300 Jahre Baustelle

Die hoch- bis spätmittelalterliche Baugeschichte von St. Severin in Köln

 

Michael Streuff:

Der „fleißige Steinmetz“ von St. Severin

Beobachtungen und Studien zu Steinmetzarbeiten und Farbfassung

 

Joachim Oepen:

Hoch über den Köpfen

Die Schlusssteine im Mittelschiff und in den Seitenschiffen von St. Severin

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu zehn der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

Groß St. Marin

St. Georg

St. Severin

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanischen Kirchen St. Pantaleon und St. Gereon werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.
 
Interessenten melden sich bitte für St. Pantaleon unter 0221-31 66 55 oder sankt.pantaleon(at)outlook.de und für St. Gereon unter 0176-45621125 oder Thomas.Zalfen(at)erzbistum-koeln.de.