St. Aposteln

St. Aposteln  -  Ausstattung


Epitaph für die Familie Wolff genannt Metternich zur Gracht

1644

Sandstein, Wappen in Stuckmarmormosaik;

Höhe ca. 1,60 m, Breite 0,80 m.

Vierter nördlicher Mittelschiffpfeiler

 

Am vierten nördlichen Pfeiler ist das Epitaph für die Familie Wolff genannt Metternich zur Gracht angebracht. Es besteht aus einem hochrechteckigen Mittelteil mit dem von Pilastern gerahmten Familienwappen und ist in aufwendiger italienischer Scagliola-Technik (Stuckmarmormosaik) gearbeitet. Darüber befinden sich ein Gebälk und ein Sprenggiebel. Zwischen dessen Teilen stand auf einem mit einem Totenkopf geschmückten Sockel ursprünglich ein Kreuz. Unter dem Rahmen des Wappens sieht man eine große Kartusche mit ausführlicher Inschrift. Sie weist auf die Gruft vor dem Pfeiler hin, in der verschiedene Mitglieder der Familie bestattet sind, darunter die Stifter des Altarblattes für den Laurentius-Altar, Johannes Adolf Wolff (gest. 1669) und seine Ehefrau Maria Catharina von Hall (gest. 1663).

St. Aposteln

Öffnungszeiten

 

täglich

10.00 -13.00 Uhr

14.00 -17.00 Uhr

 

Führungen nur nach Absprache mit dem Pfarramt

 

Apostelnkloster/Neumarkt 30

50667 Köln

Tel. (0221) 9258760

Fax. (0221) 92587618

mail: post(at)st-aposteln.de

www.st-aposteln.de