St. Aposteln

St. Aposteln  -  Ausstattung


Hl. Paulus

Johann Josef Imhoff (1739-1802), 1761

Holz mit weißer Fassung, Höhe: 2,10 m

Skulptur vom barocken Hochaltar, jetzt in der Westvierung

 

Im Jahre 1760 stiftete der Stiftskanoniker Gade einen neuen Hochaltar, zu dem die Heiligen Petrus und Paulus gehörten. Dieser Altar wurde 1819 abgebrochen.

Die Skulptur des hl. Paulus befindet sich zur Zeit auf der Nordseite der Westvierung. Beide Figuren stehen im Kontrapost; sie verwiesen ursprünglich wohl auf eine gemeinsame Mitte, vielleicht ein Altarblatt. Die Heiligen sind im antikisierenden Gewand mit toga-ähnlichem Mantel dargestellt.

Paulus hält sein Attribut, das Schwert, zusammen mit einem aufgeschlagenen Buch in der linken Hand. Beide Arme sind nach rechts gerichtet, auch der Kopf ist nach rechts gewandt. Hohe Stirn und langer Bart entsprechen der allgemein üblichen Darstellung des Heiligen. Das Gewand ist dem des Petrus ähnlich, doch durch eine andere Drapierung des Mantels mit Knoten an der linken Seite und den bis zum Knie sichtbaren Beinkleidern variiert.

Die weiße polierte Fassung und die leeren Augen suggerieren Marmor als Material

St. Aposteln

Öffnungszeiten

 

täglich

10.00 -13.00 Uhr

14.00 -17.00 Uhr

 

Führungen nur nach Absprache mit dem Pfarramt

 

Apostelnkloster/Neumarkt 30

50667 Köln

Tel. (0221) 9258760

Fax. (0221) 92587618

mail: post(at)st-aposteln.de

www.st-aposteln.de