St. Gereon

St. Gereon  -  Ausstattung

Samsonmosaik

 

um 1070; 1867/71 ergänzt und neu verlegt aus unregelmäßg geschnittenen Steinen in sechs Farben (opus vermiculatum; verschiedenfarbiger Marmor, Kalkstein, Ziegel)

St. Gereon, östliche Joche der Krypta

 

Im östlichen Teil der Krypta befindet sich ein Fußbodenmosaik, das aus zwölf großen und zwölf kleinen Bildfeldern besteht. Ursprünglich schmückte es den Boden des Langchores, für den es im 11. Jahrhundert - wohl um 1070, als man den Chor vollendete - gefertigt worden war. Später kamen seine umfangreichen Bruchstücke in die Krypta, wo sie 1867/71 neu verlegt und dabei zum Teil stark ergänzt wurden.

Fünf der großen Bildfelder zeigen Szenen aus dem Leben des alttestamentarischen Helden Samson; die hier abgebildete Szene zeigt, wie Dalila Samson die Haare abschneidet und ihn damit seiner übermenschlichen Kraft beraubt. Die sieben anderen Felder sind Darstellungen aus dem Leben des Königs David. Die zwölf kleinen Bilder zeigen die Tierkreiszeichen. Die ursprüngliche Anordnung im Chor lässt sich nicht mehr rekonstruieren. Über den Inhalt lässt sich immerhin vermuten, dass Samson und David als Vorläufer Christi verstanden wurden; denn traditionell setzte man in frühchristlicher und mittelalterlicher Zeit Begebenheiten aus der Geschichte beider Gestalten mit Ereignissen des Lebens Christi in Beziehung. Zudem stammte Christus aus dem Hause Davids.

Komposition und Zeichnung der Mosaikbilder sind recht unbeholfen, doch um lebendige Veranschaulichung bemüht. Die Wirkung ist heute freilich auch durch die erheblichen Ergänzungen der Fehlstellen beeinträchtigt (alle ornamentalen Rahmen sind neu; ebenso fast alle Inschriften).

Öffnungszeiten

 

Die Vorhalle der Kirche ist täglich von 9.00 - 18.00 Uhr zugänglich.

 

Die Kirche ist offen für Besichtigungen:

Di.-Fr.: 10.00 -12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr,

Sa.: 10.00 - 12.00 Uhr

 

Gruppenführungen nur nach Absprache mit dem Pfarramt zu den oben angegebenen Zeiten.

 

Gereonskloster/Christophstraße

50670 Köln

Tel.: (0) 221 474507-0

Fax: (0) 221 474507-29

mail: gereon(at)stgereon.de

www.stgereon.de

 


shemaleup.net