St. Gereon

St. Gereon  -  Ausstattung

Christus am Kreuz mit Heiligen

Köln, um 1550

Öl auf Holz, 102 x 145 cm

St. Gereon, Vorhalle

 

Das Gemälde in Lünettenform zeigt in der Mitte Christus am Kreuz; an dessen Fuß kniet Maria Magdalena. Neben dem Kreuz stehen Maria und Johannes. Nach außen hin folgen links die hll. Gereon und Sylvester, rechts Helena und Hildebert. Die Heiligen haben ihre vertrauten Attribute: Gereon ist wie üblich als Soldat in Rüstung und mit der Kreuzfahne dargestellt. Helena hält ein großes Kreuz, da sie, gemäß der Legende, das Kreuz Christi wiederauffand. Sie trägt auf der rechten Hand zudem ein Modell der Gereonskirche, das den bestehenden Bau wiedergibt.

Das Bild ohne großen künstlerischen Anspruch repräsentiert zwar die Malerei der Renaissance, kann jedoch die lokale spätgotische Tradition kaum verleugnen.

Öffnungszeiten

 

Die Vorhalle der Kirche ist täglich von 9.00 - 18.00 Uhr zugänglich.

 

Die Kirche ist offen für Besichtigungen:

Di.-Fr.: 10.00 -12.00 Uhr und 15.00 bis 17.00 Uhr,

Sa.: 10.00 - 12.00 Uhr

 

Gruppenführungen nur nach Absprache mit dem Pfarramt zu den oben angegebenen Zeiten.

 

Gereonskloster/Christophstraße

50670 Köln

Tel.: (0) 221 474507-0

Fax: (0) 221 474507-29

mail: gereon(at)stgereon.de

www.stgereon.de