Termine

Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach

Konzerte

Was wäre Weihnachten ohne das Weihnachtsoratorium?

Für viele eröffnen die Paukenschläge des Eingangschores „Jauchzet, frohlocket“

die festliche Zeit. Ursprünglich für die Gottesdienste an den drei Weihnachtstagen,

Neujahr, dem Sonntag nach Neujahr und Epiphanias komponiert, ergeben die sechs

Kantaten in ihrer Zusammenstellung eine Festmusik, welche die ganze

Weihnachtsgeschichte erzählt. Während oft nur einzelne Teile des Oratoriums zuhören sind, soll in diesem Konzert – am 9. Dezember um 16 Uhr in der Trinitatiskirche, Köln, Filzengraben 4 - mit der Aufführung aller sechs Kantaten der

Bogen von der Geburt Christi über die Verkündigung der frohen Botschaft bei den

Hirten auf dem Feld bis hin zu der Ankunft der drei Weisen gespannt werden.

Die etwa einstündige Konzertpause bietet Gelegenheit zum Austausch mit den

Musikern bei Plätzchen und Glühwein.

 

Weitere Information (PDF)

Beginn

09.12.2018 16:00

Romanische Kirchen mobil

Seit Oktober 2016 sind Apps zu zehn der zwölf romanischen Kirchen Kölns abrufbar, und zwar für

St. Andreas,

St. Aposteln,

St. Gereon,

St. Kunibert,

St. Maria im Kapitol,

St. Pantaleon und

St. Ursula

Groß St. Marin

St. Georg

St. Severin

 

Näheres unter romanischekirchen.pausanio.de

oder scannen Sie diesen QR-Code:

 

 

Aktueller Hilfeaufruf!

Für unsere romanischen Kirchen St. Pantaleon und St. Gereon werden dringend Ehrenamtler gesucht, die bereit sind, an einem festen Tag oder von Zeit zu Zeit die Kirchenaufsicht zu übernehmen und damit den Besuchern den Zugang zu dieser Kirche zu ermöglichen.
 
Interessenten melden sich bitte für St. Pantaleon unter 0221-31 66 55 oder sankt.pantaleon(at)outlook.de und für St. Gereon unter 0176-45621125 oder Thomas.Zalfen(at)erzbistum-koeln.de.