St. Pantaleon

St. Pantaleon  -  Ausstattung

Windfang

 

Der Windfang aus dem Jahre 1625 schließt das Portal im südlichen Seitenschiff zum Innenraum hin ab. Nur wenige holzbildhauerische Arbeiten aus dieser Zeit sind in Köln erhalten. Ursprünglich trug der kastenförmige Unterbau einen Aufsatz mit geschweiften Seitenauszügen, Sprenggiebel und abschließendem Vasenaufsatz. Dieser ging jedoch im Verlauf des Zweiten Weltkrieges verloren.

 

Die zum Innenraum gerichtete Seite des Windfangs wird durch zwei Arkaden, flankiert von Pilastern, gegliedert. Den Abschluss bildet ein zweiteiliger Fries, geschmückt mit Bandwerkkartuschen und Cherubimköpfchen.

 

Das mittlere Gesimspodest zeigt das Schweißtuch der Veronika mit dem Antlitz Christi, die beiden äußeren Engelantlitze.

 

Die Füllungen der Arkaden sind mehrfach kassettiert, im oberen Bereich mit quadratischen, in sich nochmals gegliederten Kassetten.

 

Öffnungszeiten

 

Mo.-Fr.: 09.00 -12.00 Uhr und 12.45 - 17.00 Uhr

Sa.: 9.00 - 17.00 Uhr

So.: 12.30 -17.00 Uhr

 

außer bei Sondergottesdiensten, Stunden religiöser Einkehr und Kirchenkonzerten.

 

Zu den Beichtzeiten

(Mo. - Fr. 10 - 12 Uhr)

sind große Führungen nicht möglich.

 

 

Am Pantaleonsberg 6,

50676 Köln

Tel.: (0)221 - 316655

Fax: (0)221 - 319130

mail: sankt.pantaleon@outlook.de

www.sankt-pantaleon.de